Regal aus Holz, mit Glas- und Lichtelementen

In Zusammenarbeit mit der Innenarchitektin Megawati Triadiani entstand dieses komplexe, dekorative und großzügig angelegte Regal aus Mahagoniholz. Hier kann alles präsentiert werden – Bücher, HiFi, Kunst.
Durch die geschickt eingearbeiteten Holz-Verstrebungen wird Stabilität und gleichzeitig optische Leichtigkeit erreicht.
Als Lichtelemente wurden LED eingesetzt. Die Furnierauswahl übernahm die Tischlerei Sebastian Schramm. Das Holz wurde mehrfach geölt.

 

Sideboards aus Eschenholz

Zwei Sideboards/Kommoden, die zusammengehören, aber auch einzeln stehen können. Die Schubladen und Fächer bieten viel Stauraum. Die Schubkästenhöhe entspricht der Höhe einer CD-Hülle. Die Sideboards sind als Hifi-Möbel geeignet. In den offenen Fächern gibt es viel Raum für LP’s.
Die Kanten der Deckplatten und die Sockel sind farblich durch pigmentiertes Öl hervorgehoben.

 

Triptychon

Ein Aufbewahrungsort für Weingläser und Zubehör. In Anlehnung an kirchliche Altarschreine entstand die Idee für dieses Möbel. Die Rückwand ist mit Stoff ausgekleidet.


 

Regale für LPs und CDs.

Viel Platz für die Schallplattensammlung. Ein großes Wandregal für LP’s mit dem dazu passenden kleinen Regal für CD’s/DVD’s.
Das gesamte Ensemble wurde aus hochwertigem Eichenholz gebaut.
Das Holz ist mehrfach geölt. Dadurch entsteht eine seidenmatte Oberfläche. Geöltes Holz ist feucht abwischbar.